Unser Team

Sustainability Agents ist ein Unternehmen, das nicht nur profitorientiert ist. Im Kern liegt die Kompetenz, Kreativität und harte Arbeit seiner Agenten, Netzwerkpartner und Unterstützer. Wir verlassen uns auf unser vielfältiges und globales Netzwerk von Experten, die Pioniere sind  in der Verbesserung der Arbeitsbedingungen in globalen Lieferketten.

Sebastian Siegele

Managing Director

Sebastian ist der Gründer und Geschäftsführer von SUSA. Er ist Vorreiter bei der Nutzung vom Dialogansatz zur Umsetzung von Sozialstandards in globalen Lieferketten. In den vergangenen 20 Jahren haben viele Lieferanten aus verschiedenen Sektoren und in mehr als 20 Ländern von seiner Expertise profitiert. Sebastians aktueller Schwerpunkt liegt in Äthiopien wo er umfangreiche Trainings- und Beratungsdienste für Akteure im Bekleidungssektor anbietet. Er arbeitet leidenschaftlich gerne vor Ort an den Wurzeln der Probleme. Er vermittelt zwischen branchenweiten Konflikten und ist eng mit relevanten Stakeholdern verbunden. siegele@sus-a.com

Jenice Hartmann

Manager, CSR & Capacity Building Programmes

Jenice hat ihr Interesse für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung von Unternehmen früh entwickelt und ihre Berufslaufbahn gezielt darauf ausgerichtet. Vor SUSA hat sie im Bereich der Korruptionsbekämpfung und Compliance gearbeitet und ist jetzt verantwortlich für das Management eines umfangreichen Dialog Programms in Bangladesch.

Jenice arbeitet gerne mit internationalen Partnern zusammen und engagiert sich intensiv für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern.

hartmann@sus-a.com

Karoline Lakotta-Raeder

Manager, CSR & Capacity Building Programmes

Karoline hat ihre Kernkompetenz in der Region Südostasien, wo sie schon viele Projekte realisiert hat. Bevor sie zu SUSA kam, arbeitete sie in einer Beratungsfirma in Washington DC, mit einem Fokus auf Corporate Social Responsibility und Handelspolitik. Sie hat einen starken Hintergrund im Bereich Menschenrechte mit Berufserfahrung bei Human Rights Watch und dem Kambodschanischen Zentrum für Menschenrechte.

Karolines Hauptinteresse liegt in der Entwicklung von CSR-Strategien für Unternehmen.

raeder@sus-a.com

Susanne Ahonen

Senior Consultant, CSR & Capacity Building Programmes

Mit einem Hintergrund in Business und nachhaltiger Entwicklung hat Susanne für SUSA in verschiedenen Branchen Trainingsprogramme und Beratungsprojekte durchgeführt. Sie hat bereits Projekte in Äthiopien, Indien und Myanmar umgesetzt. Ihr momentaner Schwerpunkt ist Bangladesch.

Susanne reist auch gerne in ihrer Freizeit und hat mehr als 50 Länder besucht.

ahonen@sus-a.com

Naree Joo

Senior Consultant, CSR & Capacity Building Programmes

Bevor sie zu SUSA kam, implementierte Naree Trainingsprogramme für die Vereinten Nationen. Die Programme hatten einen besonderen Fokus auf Empowerment von Frauen und Entrepreneurship. Bei SUSA führt Naree Trainings- und Forschungsprojekte vor allem in Bangladesch und Äthiopien durch.

joo@sus-a.com

Hannah Ringwald

Senior Consultant, CSR & Capacity Building Programmes

Hannah ist motiviert durch ihre Arbeit die Modebranche nachhaltig zu verändern. Momentan realisiert sie für SUSA Projekte in Kambodscha, Myanmar und Äthiopien. Durch ihre Arbeitserfahrung in der Umsetzung nachhaltiger Modemessen und als Mitbegründerin des Vereins future fashion forward, hat sie ein gutes Gespür von Verbraucherbedürfnissen und tiefe Einblicke in innovativen Ansätzen.

Persönlich interessiert sich Hannah insbesondere für die Themen Kreislaufwirtschaft und bewussten Konsum.

ringwald@sus-a.com

Nadezda Slonskaya

Senior Consultant, CSR & Capacity Building Programmes

Nadyas Arbeit bei SUSA konzentriert sich auf die Umsetzung sozialer Standards im Bekleidungssektor in Georgien und die Entwicklung von Trainingsprogrammen. Bevor sie zu SUSA kam, arbeitete sie bei Adelphi im Bereich Transparenz in Lieferketten. Sie hat intensive Erfahrungen im Themengebiet Business und Menschenrechte und Management von Multi-Stakeholder-Dialogen.

Nadya ist der Ansicht, dass der soziale Dialog eine wesentliche Voraussetzung für die Verbesserung der Arbeitnehmerrechte in der Lieferkette ist.

slonskaya@sus-a.com

Amna Yamin

Senior Consultant, CSR & Capacity Building Programmes

Amna hat viel Erfahrung in der Kapazitätsentwicklung im Bereich sozialer Entwicklung. Sie arbeitete mit diversen CSR-Initiativen und NGOs in Pakistan, Malaysia und Deutschland zusammen zu Themen wie HIV / Aids, Youth Empowerment, Frieden und Toleranz sowie Wasser und Hygiene. Seitdem sie bei SUSA ist, berät und realisiert sie Projekte in Kambodscha und Georgien.

In ihrer Freizeit unterstützt Amna gerne ihre Familieninitiative SAYA Trust, die Geflüchteten in Pakistan Bildung und Gesundheitsversorgung bietet.

yamin@sus-a.com

Carolina Galiotti

Senior Consultant, CSR & Capacity Building Programmes

Carolina führt Projekte in Äthiopien durch und ist für die Projektakquise verantwortlich. Bevor sie nach Deutschland zog, engagierte sie sich als Beraterin für die Integration von Sozial- und Umweltstandards im Bereich staatlicher Investitionen in Argentinien. Als Trainerin hat Carolina in Äthiopien, Deutschland und Marokko gearbeitet.

Sie liebt die Forschung und hat Studien zu CSR, Arbeitnehmerzufriedenheit, Gender und Klimawandel durchgeführt.

galiotti@sus-a.com

Thaw Zin Aye

Consultant, CSR & Capacity Building Programmes

Bei SUSA ist Thaw hauptsächlich für die Geschäftsentwicklung und Projektumsetzung in ihrem Heimatland Myanmar verantwortlich. Thaw arbeitete für die Vereinten Nationen und ist Mitbegründerin einer Organisation, die junge Menschen aus der asiatisch-pazifischen Region unterstützt.

Thaw setzt sich leidenschaftlich dafür ein, einen positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.

thaw@sus-a.com

Anne Dandani

Manager, Finance & Administration

Anne ist für alle finanziellen und administrativen Angelegenheiten bei SUSA verantwortlich. Sie verfügt über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung im Controlling. Durch ihre Arbeit bei SUSA möchte sie zu mehr sozialer Gerechtigkeit beitragen.

dandani@sus-a.com

Laura Jungnickel

Associate Consultant

Laura hat Trainingsprogramme in verschiedenen Kontexten in der Türkei, in Myanmar und in Deutschland durchgeführt. Mit ihrem Hintergrund in der Textilindustrie und nachhaltiger Unternehmensführung ist sie auf nachhaltige globale Lieferketten und Entwicklung von Trainingsprogrammen sowie deren Umsetzung spezialisiert.

Laura glaubt, dass die Welt Unternehmen braucht, die Verantwortung übernehmen und neue Formen von Organisationen finden, um sich den globalen Herausforderungen zu stellen.

jungnickel@sus-a.com

Bei SUSA brennen wir für nachhaltige Lösungen. Unsere flache Hierarchie und unser vielfältiges Team sind der Schlüssel für unsere hervorstechende Arbeit.

Motivation, Engagement und Energie lassen wir in unsere spannende, herausfordernde und bedeutungsvolle Arbeit fließen. Action Learning ist nicht nur in unseren Trainings wichtig, sondern auch in unserem Büroalltag. Wir sehen persönliches Wachstum als wichtigen Erfolgsfaktor für ein starkes Team. Bei SUSA sind wir als selbstverantwortliche Teams organisiert und jeder von uns erfüllt verschiedene Rollen, die zu unseren persönlichen Stärken und Interessensgebieten passen. Dies bedeutet, dass jemand, der ein Kundenprojekt leitet, gleichzeitig im Business Development Team arbeiten kann. Diese Organisationsstruktur gewährleistet eine effektive und flexible Arbeitsweise sowie das persönliche Wachstum unserer MitarbeiterInnen. Als BeraterInnen reisen wir an spannende Orte, übernehmen ein hohes Maß an Verantwortung und haben viel Raum, um eigene Ideen umzusetzen. Wenn wir nicht im Ausland sind, genießen wir unseren Bürostandort im dynamischen und pulsierenden Stadtteil Kreuzberg in Berlin.

Arbeiten in einem internationalen Kontext mit Auslandseinsätzen – insbesondere im Ausland – führt manchmal zu langen Arbeitszeiten in einem herausfordernden Umfeld. Um für angemessenen Ausgleich und Erholung unserer MitarbeiterInnen zu sorgen, sind die Reisezeiten unserer BeraterInnen auf max. 40 Prozent ihrer Arbeitszeit beschränkt. Eine gesunde Work-Life-Balance ist uns wichtig – daher genießen wir bei SUSA flexible Arbeitszeiten und sechs Wochen bezahlten Urlaub pro Jahr. Darüber hinaus werden Überstunden bezahlt und die Mitarbeiter dazu angehalten, Überstunden zu reduzieren. Obwohl wir ein kleines Beratungsunternehmen sind, sind wir bestrebt, ein familienfreundlicher und unterstützender Arbeitgeber zu sein, der Elternzeit und Teilzeitmodelle fördert.

Werde Teil des Teams

Jobs

Vision & Mission

Wir sind ein Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, das sich der Verbesserung sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Bedingungen entlang der globalen Lieferkette verschrieben hat, um die Welt, in der wir leben, langfristig positiv zu beeinflussen.

Unsere Vision ist es, eine langfristige positive Auswirkung auf die Welt zu haben in der wir leben. Wir sehen uns als Treiber für den globalen Wandel und glauben an eine Welt, in der jeder ein angemessenes Leben führen kann.

Durch integrative und innovative Methoden helfen wir unseren Kunden, die Arbeitsbedingungen, die Umwelt- und Wirtschaftsleistung entlang ihrer globalen Lieferketten kontinuierlich zu verbessern. Unser Ansatz geht auf die globalen Herausforderungen ein, die da sind: hyperkomplexe Zusammenhänge, intransparente Verbindungen und interkulturelle Herausforderungen. Dies gibt uns die Möglichkeit, nachhaltige Lösungen für diese Herausforderungen zu finden und gemeinsam mit unseren Kunden eine spürbare Wirkung zu erzielen.

Unser Ansatz baut auf partizipative Methoden, um gemeinsame Entscheidungen mit unseren Partnern zu treffen. Wir sind ein soziales Unternehmen, das mehr als nur Profit anstrebt. In unserem Kern liegen Kompetenz, Kreativität und engagierte Arbeit unserer MitarbeiterInnen, PartnerInnen und UnterstützerInnen. Wir stützen uns auf unser vielfältiges und globales Netzwerk von Experten, die bei der Verbesserung der globalen Lieferketten eine Vorreiterrolle einnehmen. Unser Know-how in Consulting und Capacity Development basiert auf mehr als 15 Jahren Erfahrung in diesem Gebiet. Wir waren in neun Ländern tätig und haben mehr als 700 Fabriken mit unserem Ansatz erreicht. Zu unseren Kunden zählen einige der größten europäischen Einzelhandels- und Industrieunternehmen.

SUSA Story

Eine Reise von einer radikalen Idee zu einem weltweiten Impact.

Die Anfänge
Sebastian Siegele war seit über einem Jahrzehnt im Bereich der sozialen Nachhaltigkeit tätig, als er sich entschied, dass ein neuer Ansatz benötigt wird. Seine Überzeugung, dass die Kraft des Dialogs und der Partizipation eine positive Veränderung bewirken, führte 2005 zur Gründung von SUSA.

Damit war SUSA ein Vorreiter bei der Implementierung des Dialog-Ansatzes zwischen ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen, um die soziale, ökologische und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von Fabriken entlang der globalen Lieferkette zu verbessern. Die Idee war radikal: Anstelle von externen Auditoren, die anhand von Checklisten die Nichteinhaltung von Standards in einer Fabrik feststellen, identifizierten ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen zusammen Probleme, priorisierten diese und fanden gemeinsame Lösungen.

Erfolge
Die Ergebnisse der SUSA-Signatur Dialogansatzes waren bemerkenswert. In einigen Fällen sprachen ManagerInnen und ArbeitnehmerInnen zum ersten Mal miteinander und waren überrascht, dass sie zu vielen Themen gleiche Ansichten und Ziele teilten. Gemeinsam wurde ein breites Spektrum von Problemen bearbeitet – von sauberen Toiletten, unentschuldigten Abwesenheitstagen bis hin zu höherer Produktivität und transparenter Lohnabrechnung. In den Fabriken wurden Dialogplattformen eingerichtet, um die von SUSA entwickelte Problemlösungsmethoden kontinuierlich und nachhaltig anzuwenden.

Horizonte erweitern
Die Stärke und der Erfolg von SUSA liegt in der ständigen Innovation. Wir haben unseren Aktionsradius erweitert: Neben den Dialogtrainings für ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen, bauen wir gezielt Kapazitäten von EntscheidungsträgerInnen auf und bieten Beratung und Coaching für Organisationen und ihren nachhaltigen Wandel an.

Im Laufe unserer Entwicklung sind wir unserer Überzeugung treu geblieben, dass Einheitslösungen nicht funktionieren; stattdessen müssen die Programme so zugeschnitten werden, dass sie die individuellen Bedürfnisse der Kunden mit dem Ziel einer nachhaltigen Verbesserung der sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Leistung, erfüllen.

ÜBER LIEFERKETTEN HINAUS

Unsere Werte zu leben ist sehr wichtig für uns. Aus diesem Grund ermöglichen wir durch finanzielle Unterstützung eine gute Ausbildung für Kinder der Miracle Orphans Care Foundation (MOCF) in Uganda.

Seit 2016 ermöglicht SUSA eine gute Ausbildung für elf Kinder der Miracle Orphans Care Foundation (MOCF) in Uganda, indem Schulgebühren, Schulmaterial, Gesundheitsversorgung, Ausflüge und nahrhaftes Essen finanziert werden. Darüber hinaus arbeitet SUSA eng mit Gloria Bengo, der Gründerin von MOCF, zusammen, um die Stiftung weiterzuentwickeln. SUSA unterstützt sie auch bei der Sammlung von Geldmitteln für den Bau eines neuen Waisenhauses für die Kinder.

Miracle Orphans Care Foundation (MOCF) ist eine gemeinnützige Organisation, die 2014 gegründet wurde. Die Stiftung hat verschiedene Entwicklungsprogramme, um Waisen, gefährdete Kinder und Schulabbrecher zu unterstützen.